Die Geschichte von AND SONS geht bis in Jahr 1926 und etwas weiter zurück und begann mit einem Traum:
Kuno´s Vater, seinerzeit Bahnhofsvorsteher in der heute tschechischen Stadt Asch, stand mitten in der Nacht auf und zeichnete eine schnelle Skizze des Objekts, von dem er gerade geträumt hatte. Er wollte es auf keinen Fall vergessen.

Später, im Jahr 1926 und als Kuno 18 Jahre alt war, lies er sich für volljährig erklären, gründete eine kleine Firma in Asch und Rehau/Oberfranken und setzte die Erfindung seines Vaters aus dem Traum in die Tat um. Er baute das erste KALOSKOP. Eine kleine aufklappbare Kiste mit einer Linse, die man auf die alten Plattenkameras aufsteckt und die das Einstellen erleichterte und somit das „schwarze Tuch“ unnötig machte. Davon abgeleitet ist der Firmenname KALOS.

Das KALOSKOP war für einige Jahre der Hauptproduktionszweig unserer Firma und darüber hinaus als Ergänzung die Herstellung von Fotoalben – später noch Ausweis und Führerscheintaschen. Neue Entwicklungen im Bereich der Fotografie machten das KALOSKOP aber bald überflüssig. Da man glücklicherweise das Produktionsprogramm schon früh erweiterte, konnte die Firma trotzdem weiter wachsen und so wurde 1939 mit dem Bau einer neuen Produktionsstätte in Rehau begonnen. Trotz des Krieges wurde das neue Firmengebäude 1940 fertiggestellt und ist heute noch der Sitz unserer Firma.

Kuno hatte Glück im Unglück und wurde aufgrund eines Augenleidens nicht eingezogen und so fertigte man in den Kriegsjahren Kartonagen und Schachteln für dies und das. Ein Uhrmacher aus Pforzheim wurde bei uns einquartiert, der Kontrollmeteranzeigen für deutsche Flugzeuge baute.
Nach dem Krieg wurde zusammengetragen was man noch hatte und produzierte zuerst weiter Schachteln, die Kuno trotz seines Augenproblems mit einem kleinen VW Käfer 7pkilometerweit im größeren Umkreis von Rehau auslieferte. Die Produktion von Fotoalben und Ausweistaschen lief erst dann wieder an, als endlich erneut Material vorhanden war.

Schon damals wurde ein hoher Anspruch an Qualität und Individualität an die Produkte von KALOS gelegt. Ernst zum Beispiel, der Bruder von Kunos Frau Milli, war Maler und bemalte die produzierten Fotoalben – jedes einzeln mit der Hand.
Billigere Produkte aus Fernost überschwemmten in den 60igern den Fotoalben-Markt und so musste sich Kuno erneut neu erfinden. Ein gläubiger Freund brachte ihn auf die Idee Buchhüllen mit Reißverschluss für Bibeln und Gesangbücher anzubieten, damit diese wertvollen Bücher beim wöchentlichen Kirchgang im Gebrauch geschützt sind. Diese doch relativ exotische Nische ist bis heute unser Hauptstandbein bei KALOS. Mit unseren 25 Mitarbeitern fertigen wir Buchhüllen mit Reißverschluss mit einem Höchstmaß an Individualität in über 100 Varianten als Einzelstücke oder in großen Serien. So sitzen wir etwas zwischen den Stühlen zwischen Manufaktur und Fertigungsbetrieb. Das lässt uns aber auch wiederum blitzschnell neue Ideen ausprobieren, und in kleinen wie großen Anfragen individuell auf Kundenwünsche eingehen. Neben Buchhüllen gehören Ringuchmappen, Buchdecken und andere Kleinlederwaren zu unserem Fertigungsprogramm welches wir ständig ausbauen.
KALOS ist griechisch und bedeutet: hervorragend, vortrefflich oder ausgezeichnet. Unser Bestreben war und ist es, durch qualitativ hochwertige Produkte, gute und zeitlos wertvolle Druckerzeugnisse, wichtige Notizen und Dokumente zu schützen und deren Benutzung über viele Jahre unter Alltagsbedingungen zu ermöglichen. KALOS-Produkte sind keine kurzlebigen Saisonartikel sondern zeitlose Begleiter fürs Leben.

Und genau das ist auch unser Bestreben bei AND SONS. Über die Jahre kamen vermehrt auch Lifestyle Artikel ins Programm – Notizbücher, kleine Taschen oder clevere Lösungen aus Leder und anderen Naturmaterialien, die wir zum großen Teil ursprünglich nur für den Eigengebrauch erfunden haben, weil wir genau das, was wir damals wollten so nicht finden konnten (oder Lust hatten, es auf unsere Weise selbst zu basteln). Daraus entstand unser kleines Lifestyle-Label AND SONS in der mittlerweile 4. Generation von KALOS. Nach wie vor fertigen wir ausnahmslos alle Artikel bei uns im eigenen Betrieb in Rehau Oberfranken, selbst das Firmengebäude ist (neben ein paar Modernisierungen und einem Anbau) noch das gleiche wie damals zur Firmengründung. Von der Familie im Firmenbesitz ganz zu schweigen.